Erster Segelflieger-Kurs 2015 erfolgreich abgeschlossen

Im ersten Kurs des heurigen Jahres  haben alle 5 Schüler den Segelfliegerschein in der Startart Winde erfolgreich absolviert.

Von links nach rechts: Klaus Hofegger, Dr. Rainer Thell ,Daniel Klimas
in d. Hocke Dr.Peter Rossmanith , DI Michael Baert
Der 6. “Schüler” Raimund Pregler (nicht am Bild) – u. a. Airbus und Embraer Captain muss noch “Nachsitzen” – seine Airline hat ihn dringend gebraucht.

Hier am Bild auch die Fluglehrer Otmar Kaufmann und Bauer Peter (1.+2.v.l), Rudi Wenighofer (2.v.r).


Flugplatzfest am 04. und 05. Juli 2015

Die Hainburger Segelflieger organisieren auch heuer wieder Am Samstag 04. und Sonntag 05. Juli 2015 ein Flugplatzfest unter dem Motto „Come&Fly“  auf ihrem Heimatflugplatz, dem Spitzerberg.

Neben Flugvorführungen der Hainburger Flieger – allen voran Hans Bauer mit seinem, von Musik begleiteten, ästhetischen Segelkunstflug werden wieder einige Spitzenpiloten als Gäste teilnehmen.

Die „Flying Bulls“ werden mit der wohl exklusivsten russischen  Kunstflugmaschine, einer Sukhoi – 29 ein mitreißendes Programm bieten.

Auch wird am Himmel Hainburgs ein, vielen schon vertrautes, Flugzeug auftauchen – nämlich die Antonov 2, der größte Doppeldecker der Welt. Von ihren 12 Sitzplätzen aus  können Flugbegeisterte die Heimat aus der Vogelperspektive erleben.

Natürlich werden auch Rundflüge zu Selbstkostenpreisen mit Motorflugzeugen und – seglern sowie Ultraleichtfliegern angeboten werden. Eine der Attraktionen werden auch heuer wieder die hubschrauberähnlichen Gyrokopter bilden.

Modellflugvorführungen, eine Auto-Oldtimerschau und Hangarführungen runden das Programm ab.

Für das leibliche Wohl wird das Team des Restaurants Icarus mit Chefin Kathi sorgen. Erstmalig wird man auch charmant servierten Prosecco am Stand der Hainburger Proseccoprinzessinnen genießen können.

Das Team der Hainburger Segelflieger freut sich auch auf Ihren Besuch.



Vermutlich letzte Gelegenheit: Segelflugausbildung noch nach der alten Richtlinie der ZLPV

An alle Interessierten an einer Segelflugausbildung am Spitzerberg

Die Ausbildung findet heuer noch nach den alten Richtlinien der ZLPV  (Zivilluftfahrt Personalverordnung) statt.

Der ausufernde EU-Bürokratismus in der Fliegerei hat hier noch nicht zugeschlagen und somit kann der Segelflugschein noch zu günstigen Bedingungen in einem dreiwöchigen Kurs erlangt werden.

Die Kosten für die Ausbildung in den Sparten Windenstart und Flugzeugschlepp betragen ca.  Euro  2.000,--.

Die Jahreskosten für die Ausübung dieses Sportart belaufen sich auf ca.  900,-- Euro.

Unsere Termine für die Ausbildung finden sie im Kursprogramm der Homepage Auf reges Interesse an unseren Ausbildungen freut sich das Team des Spitzerbergs.


19.6.-21.6.2015 - FPV Multirotor Racing Event, AERIAL GRAND PRIX - Die Rennserie! !

Modellflugfreunde aufgepasst: vom 19.06 bis zum 21.06.2015 findet am Airfield Spitzerberg das

FPV (First Person View) Multirotor Racing Event

der erste Internationale Aerial GP für ferngesteuerte Multirotor-Drohnen

statt. Die Aerial GP Rennserie ist ein Internationales FPV (First Person View) Multirotor Rennformat. Ähnlich wie bei der Formel 1 oder dem Red Bull Air Race treten Piloten auf einem Luft-Rennkurs nach einem festen Reglement gegeneinander an und können so wichtige Championship Punkte
sammeln!
Ziel der Piloten ist es den mit Air Gates, Air Rings und Air Flags abgesteckten Kurs in möglichst schneller Zeit und mit so wenig Fehlern wie möglich zu durchfliegen.

Mehr Infos zu den Regeln und Fluggeräten ...

AERIAL GRAND PRIX RULES & REGULATIONS ...

 www.aerialgpeurope.com


Flugausbildung, Weiterbildung und Training am Spitzerberg - Unser Kursprogramm für 2015

Auch 2015 bietet das FSZ Spitzerberg für alle Aero-Club Mitglieder und jene die es werden wollen ein umfangreiches Programm
Details und Termine Kursprogramm 2015 ...:

Segelflugkompaktkurse:  Hier können angehende Segelflieger in einem 3 wöchigen Kurs nach ZLPV das Segelfliegen erlernen. Es wird in den Startarten Windenschlepp, Flugzeugschlepp und Hilfsmotorstart ausgebildet.

Interessenten am Segelflug,  die nicht drei Wochen am Stück für die Ausbildung Zeit haben, bieten wir die Möglichkeit das Segelfliegen mit dem  Motorsegler zu erlernen. Diese Ausbildung ist terminmäßig nach Vereinbarung möglich. So kann der Schüler nach seinen zeitlichen Möglichkeiten mit dem FSZ Spitzerberg einen Ausbildungszeitpunkt festlegen.

Motorflug,   Ultraleichtpilotenschein,  Touring- Motor-Glider, TMG Lizenz: 
Interessierte können bei uns die Ausbildung zu diesen Lizenzen machen.
Die Flugausbildung kann nach Terminvereinbarung jederzeit begonnen werden.
Die Theoretischen Kenntnisse vermitteln wir 2015 für diese Ausbildungsarten in zwei Theoriekursen:
Einen Fenstertagekurs im Mai  (kein Urlaub notwendig)  und einen Wochenendkurs im September und Oktober.  Jeder dieser Kurse bietet die Möglichkeit die theoretischen Kenntnisse für den PPL, den UL (Ultraleicht)  und den TMG (Touring Motor Glider) früher MIM  Pilotenschein,  zu erlangen. 

Übungswochen für Segelflieger:  Diese Events werden immer gerne angenommen. Es stehen in dieser Zeit ein Segelfluglehrer und ein Windenfahrer zur Verfügung.

Segelfluglehrerkurs:  Es gibt hier eine Änderung gegenüber den letzten Jahren.
Interessenten können in einem Kurs die Fertigkeiten zum Segelfluglehrer und  den MIM Lehrer vermittelt bekommen. Für den TMG (MIM) Lehrer ist genügend Erfahrung auf Motorseglern und der MIM notwendig.
Unsere Schulflugzeuge stehen  Österreichischen Aero-Club Mitgliedern  mit  und nach absolvierten Checkflügen auch ohne Fluglehrer zur Benützung zur Verfügung.

Motorflugzeuge:  2 x  Katana  DA 20, DR 400, Pa 18
Motorsegler:  2 x SF 25 C
Segelflugzeuge:   ASK 13, ASK 21, BF 3,  ASK 23, Ka 8
Ultraleicht-Flugzeug:   C 42 B 

Ebenso bieten wir nach Vereinbarung Checkflüge und Examiner-Flüge zur Scheinverlängerung an.

Eine gute Flugsaison 2015 wünscht das Team vom  FSZ Spitzerberg

Kursanmeldung unter +43 (0)2165-62249 0 (Mo - Fr) oder per Mail unter  flugschule(at)spitzerberg.at


Herzlich willkommen am Spitzerberg!

Die Flugsportanlage wird vom Österr. Aeroclub verwaltet, und steht mit einem umfangreichen Angebot allen Flugsportinteressierten, Wanderern, Radwanderern und Naturliebhabern zur Verfügung.

Flugplatz, Segelflugschule, Motorflugschule, Ultraleichtflugschule und Heimbetrieb haben hier eine lange (siebzigjährige) Tradition. Seit den Tagen der ersten Gleitflugversuche in Österreich wird an den Hängen des Spitzerberges Flugsport betrieben.

Als Ausgangspunkt für Wanderungen oder Radtouren bietet das Flugsportzentrum preisgünstige Nächtigungsmöglichkeit und erstklassige Verpflegung. Ob römische Ausgrabungen und das Römische Museum Carnuntinum, die Naturschutzgebiete March Donauauen und Hundsheimer Berge, die Marchfeldschlösser Neiderweiden – Schlosshof – Eckartsau – Orth, die Mittelalterstadt Hainburg mit seiner komplett erhaltenen Stadtmauer, dem größten Stadttor Mitteleuropas und den Schlossberg, all dies kann von hier mit dem Rad oder bei einer Wanderung erreicht werden.