LAPL - Privatpilotenausbildung des Österreichischen Aero-Club´s

Privatpilotenschein (LAPL):
Erlaubt das Fliegen von einmotorigen Flugzeugen sowie von Motorseglern im Motorflug. (Alles umfassende uneingeschränkte Berechtigung für Flugzeuge einmotorig mit Kolbentriebwerk bis 2 Tonnen maximales Abfluggewicht) Gültigkeit im EASA-Raum (Europa)
Zur Kostensenkung für das Erreichen des PPL kann im Rahmen der praktischen Ausbildung ein Teil der erforderlichen 30 Flugstunden auf Motorseglern geflogen werden.


Ausbildungsvoraussetzungen

- Fliegerärztliche Erstuntersuchung (fit und vital) bei einem dafür zugelassenen Arzt
   Zur Liste aller Fliegerärzte ...
- Vollendung des 15. Lebensjahres, gegebenenfalls die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
   (Erster Alleinflug mit Vollendung des 16. Lebensjahres,
   Scheinerhalt mit Vollendung des 17. Lebensjahres)
- 2 Lichtbilder


Kosten

1. Die Kosten für den Privatpilotenschein liegen bei 6.330 Euro.

Darin enthalten sind:

- Theoriekurs (hier geht's zu den Kursterminen)
   (Beinhaltet 100Std. um insgesamt 750€)

- Praktische Ausbildung (30 Flugstunden inkl. Lehrer 5.580€)

Termine der praktischen Ausbildung nach Vereinbarung

 

2. Die Kosten für Lehrbehelfe liegen bei ca. 450 Euro.

Darin enthalten sind:

- Alle Bücher (275€)

- Navigationsrechner (99,80€)

- ICAO - Karte (19,90€)

- Navimat (25,83€)

- Kursdreieck (12,70€)

- Flugbuch (17,50€)

 

3. Die Kosten für ein eventuell notwendiges Funkerzeugnis belaufen sich auf 420 Euro.

Insgesamt 7.200 Euro

 

Ein Schnupperflug ist ebenso nach Vereinbarung um 25 Euro jederzeit möglich.